· 

Zitrone - ein wervolles Nahrungs- Haus- und Heilmittel

Die Zitrone ist wahres Wundermittel. Sauer schmeckend und im Körper doch basisch wirkend, ein Nahrungsmittel, Heilmittel, Reinigungsmittel und wohlschmeckender Erfrischer.

In der Zitrone stecken zahlreiche Inhaltstoffe wie Magnesium, Kalium, Vitamin C, Pektin, Folsäure etc. und Wirkungsweisen, die die Gesundheit fördern und unterstützen.

 

Pektine sind wasserlösliche Ballaststoffe, mit einer ausgezeichneten Bindungsfähigkeit. So besitzen Pektine die Fähigkeit Gallensäure zu Binden und auszuscheiden und so den Cholesterinspiegel zu senken. Gallensäure dient als Baustein für Cholesterin. In der Küche dient das Pektin hauptsächlich als Geliermittel.

 

Kalium ist für die Weiterleitung elektrischer Impulse mitverantwortlich und somit ist ein wichtiger Bestandteil für die Funktion der Nerven und Muskeln.

 

Vitamin C ist eines der stärksten Antioxidantien und stärkt einerseits das Immunsystem, schützt vor Zellentartungen, stärkt die Haut, das Bindegewebe und die Gefässe indem es Alterungsprozessen entgegenwirkt. Vitamin C hilft bei Gefässerkrankungen durch die Elastizität fördernde Eigenschaft und beugt Arteriosklerose vor.

 

Besonders in hektischen Situationen und langandauerndem Stress oder Belastung (psychisch wie physisch) fährt das Immunsystem auf Dauer herunter und die Anfälligkeit für Krankheiten steigt. Sei es Erkältungen, Fieberbläschen oder Verdauungsbeschwerden. In solchen Situationen, aber auch wer an chronischen und schweren Krankheiten leidet sollte auf eine ausreichende Versorgung mit Antioxidantien achten.

 

Die Säure in der Zitrone hilft die Verdauung zu unterstützen und zu regulieren. Im Magen hilft sie bei der Proteinaufspaltung und die Leber wird zur Gallenproduktion angeregt, was die Fettverdauung unterstützt. Kein Wunder hilft ein Gläschen frischer Zitronensaft nach einem deftigen Essen das Völle- und Schweregefühl im Magen loszuwerden. Die Leber kann mit einem morgendlichen Glas warmem Wasser mit Zitronensaft unterstützt und angeregt werden. Eine Solche Zitronenkur hilft, die Leberreinigung und Entgiftung zu stärken.

 

Die basische Wirkung der Zitrone unterstützt den die Gesundheit in vieler Hinsicht. Einerseits wirkt eine basenüberschüssige Ernährung Krankheiten vor und vermag bereits bestehende zu lindern. Beispielsweise ist ein Glas Zitronenwasser ein idealer Unterstützer bei Rheumatischen Erkrankungen, Gelenkschmerzen, Migräne, chronischen Entzündungen, erhöhtem Harnsäurespiegel und Gicht usw. aber nicht nur wegen der basischen Wirkung, Zitrone wirkt auch entgiftend durch die leicht diuretische Wirkung auf die Niere. So werden Schad- und Giftstoffe besser ausgeschieden.

 

Bei Halsschmerzen ist die Mischung von Honig und Zitronensaft ein bekanntes Hausmittel. Die Zitrone löst den Schleim und desinfiziert und der Honig lidert die Reizung und kleidet den Hals mit einer schützenden Schicht aus. Zudem hilft bei Halsschmerzen ein Halswickel mit Zitronen. Dazu werden die Zitronen in Scheiben geschnitten, auf ein Mulltuch gelegt, um den Hals gelegt und mit einem Wollschal befestigt. Der Wickel wird kalt angewendet und kann gut 30 Minuten getragen werden. Bei akuten Halsschmerzen sollte der Wickel mehrmals täglich durchgeführt werden.

 

Auch für die Hautpflege ist Zitronenwasser geeignet. Zitronensaft wirkt Milieustabilisierend und leicht antibiotisch. Das Zitronenwasser wird mit einem Wattebausch sanft auf das Gesicht aufgetragen und gereinigt. Das hilft gegen Pickel, Mitesser und verfeinert das Hautbild.

 

Im Haushalt kann Zitronensäure als Entkalker eingesetzt werden. Eine aufgeschnittene Zitrone hilft ausserdem unangenehme Gerüche im Haus loszuwerden.

 

 

Noch ein super Immunsystem Booster

 

1 Zitrone (Saft)
1 Apfel
1 Daumengrosses Stück Ingwer
200 ml Wasser

 

Alle Zutaten im Mixer oder Smoothie Mixer mixen und täglich ein Gläschen trinken. Im Kühlschrank ist das Getränk gut drei Tage haltbar.

Massage- und Naturheilpraxis Massiert – Therapiert 

Nina Rampa-Wyssenbach und Team Dipl. Naturheilpraktikerin TEN | Aarstrasse 98 | 3005 Bern

Telefon 076 580 97 78 | Email info@massiert-therapiert.ch

Öffnungszeiten: MO - FR 09:00 - 20:00 | SA 09:00 - 16:00