Schröpfmassage

Ein uraltes Heil- und Ausleitverfahren, das auch heute noch grossen Anklang findet. Schröpfen kann sowohl als Reflexzonentherapie als auch in Form einer Massage angewandt werden. Unsere inneren Organe sind über zahlreiche Nervenbahnen mit der Haut, Blutgefässen, Muskeln, Knochen und dem Bindegewebe verbunden. Eine Störung im Organ zeigt sich durch Veränderungen in gewissen Hautarealen, den sogenannten Bindegewebszonen (auch Head Zonen genannt). Durch gezielte Griffe oder Aufsetzen von Schröpfköpfen werden die inneren Organe reflektorisch beeinflusst.

 

Schröpfköpfe sind kleine Glasgefässe mit oder ohne Ballonaufsatz. Sie erzeugen durch Abpumpen mittels Ballonaufsatz oder Ersticken mit Feuer einen Unterdruck. Sie fördern einerseits lokal im Hautareal und andererseits reflektorisch in den zugehörigen Organen eine Mehrdurchblutung. Sie lindern muskuläre Verspannungen und Schmerzen und entlasten das Immunsystem durch das Ausleiten von angesammelten Giftstoffen.

Durch die Schröpfmassage werden ausserdem das Unterhautgewebe sowie Verklebungen

gelockert. Die Schröpfmassage lindert ebenso den Schmerz von Narben und vermindert

Cellulite. Vitalisieren Sie Ihre Haut, Ihre Organe und wirken Sie Schmerzen entgegen.

Massage- und Naturheilpraxis Massiert – Therapiert 

Nina Wyssenbach  Dipl. Naturheilpraktikerin TEN | Aarstrasse 98 | 3005 Bern

Telefon 076 580 97 78 | Email info@massiert-therapiert.ch

Öffnungszeiten: MO 08:00 - 18:00 | DI 11:45 - 20:00 | FR 16:45 - 21:00 | SA 09:00 - 17:00