· 

UrDinkel - das wertvolle Getreide

UrDinkel gilt als eines der wertvollsten Getreidesorten überhaupt, dies war schon in der alten Klostermedizin bekannt. Ein Getreide voller hochwertiger Inhaltsstoffe wie Magnesium, Zink, Mangan, B-Vitamine, essentielle Fettsäuren und Aminosäuren, nicht zu vergessen, der edle süssliche Geschmack. Hier findest du wissenswertes über UrDinkel und ein leckeres Brotrezept UrDinkel gilt als eines der wertvollsten Getreidesorten überhaupt, dies war schon in der alten Klostermedizin bekannt. Daher führte Hildegard von Bingen auch Dinkelfastenkuren durch. An hochwertigen Inhaltstoffen fehlt es dem wärmenden, kräftigenden und stärkenden Getreide nicht. Essentielle Aminosäuren, Fettsäuren und zahlreiche Mineralstoffe wie Magnesium für den Energiestoffwechsel, Muskel-, Nerven- und Enzymfunktion, Zink und Mangan als wichtige Antioxidantien und Bestandteil zahlreicher Stoffwechselfunktionen sowie Eisen für die Blutbildung und den Sauerstofftransport im Körper. Auch B-Vitamine sind im frischen Getreide in guten Mengen vorhanden. B-Vitamine sind für das Nervensystem von grosser Wichtigkeit. Der Protein und Fettsäuregehalt ist höher als in anderen Getreiden wie Weizen, was für den Aufbau und die Regeneration von Gewebe wichtig ist. Durch den hohen Protein- und Fettsäuregehalt sättigt UrDinkel länger als Weizen und unterstützt beispielsweise den Muskelaufbau.

 

Aminosäuren dienen der Proteinherstellung im Körper und Proteine wiederum sind Struktur und Bausteine für die Körpergewebe. Klar, der Körper braucht nicht nur Prototeine, auch Fette, Stärke, Mineralien, Vitamine etc. werden für dessen Funktion und Aufbau benötigt. Essentielle Aminosäuren sind die Art von Aminosäuren, die der Körper nicht selber herstellen kann, sondern dringend über die Nahrung aufgenommen werden müssen. Und genau diese sind unter anderem im UrDinkel enthalten.

 

UrDinkel ist liefert einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren v.a. Omega 3, Omega 6 und Omega 9. Auch diese Fette sind essentiell und werden zur Körperzellherstellung gebraucht. Zudem wirken Omega 3, 6 und 9 positiv auf das Herz-Kreislaufsystem, den Blutdruck, die Blutcholesterinwerde und die Entwicklung des Zentralen Nervensystems. Omega 3 spielt bei allen entzündlichen Prozessen eine wichtige Rolle und wird zur Behandlung und Vorbeugung von Herz-Kreislauferkrankungen, rheumatischen Erkrankungen, Hautkrankheiten wie Neurodermitis und Psoriasis sowie bei Allergien und Autoimmunerkrankungen eingesetzt.

 

Dinkel enthält Gluten! Allerdings wird UrDinkel oft besser vertragen als Weizengluten. Wer auf Gluten reagiert, kann versuchen ob er UrDinkel verträgt. (Achtung! Nicht bei Zöliakie, Zöliakie und Glutenunverträglichkeit ist nicht dasselbe, die Unverträglichkeit löst keine Schädigung der Darmschleimhaut aus, sondern führt oft nur zu den typischen Symptomen wie Blähungen, Durchfall, Verstopfung, Völlegefühl, Übelkeit, Reizbarkeit, Migräne, Muskelschwäche oder Schmerzen, Ekzeme etc.)

 

Rezept für ein UrDinkelbrot mit Kernen

Dauer: Vorbereitung 20 Min., Ruhezeit 12 h, Form- und Aufgehzeit 30 Min. Backzeit 30 Min.

 

ZUTATEN:

400 g UrDinkel Vollkornmehl

100 g UrDinkelmehl hell

1 Päckli Sauerteigpulver

1 Päckli Trockenhefe

3.5 dl Wasser

1 EL Honig

1 TL Salz

1 Hand voll Sonnenblumenkerne

1 Hand voll Kürbiskerne

ZUBEREITUNG:

Mehl, Salz, Hefe, Sauerteigpulver mit einer Kelle oder der Küchenmaschine (kleine Stufe) mischen und anschliessend das Wasser und den Honig beifügen. Mit der Küchenmaschine 10 Min. kneten auf kleiner Stufe und zum Schluss 1 Min. auf hoher Stufe oder mit der Kelle gute 20 Min. rühren, evtl. von Hand weiterkneten. Der Teig sollte sehr dickflüssig sein. Falls er zu fest ist, einfach etwas Wasser dazugiessen.


Den Teig mit einen feuchten Tuch bei Raumtemperatur 12 Stunden ruhen lassen. Anschliessend die Kerne beifügen und nochmals gut mischen und kneten. Den Teig in eine gemehlte Backform giessen und auf oder neben der Heizung nochmals 30 Min. ruhen und aufgehen lassen. Den Backofen auf 240° Ober- und Unterhitze vorheizen und das Brot 10 Min. backen, die Temperatur auf 200° reduzieren und das Brot weitere 20 bis 25 Min. fertig backen. Herausnehmen und sofort aus der Backform befreien und auf einem Gitter auskühlen lassen.

 

Bon appetit!

 

Massage- und Naturheilpraxis Massiert – Therapiert 

Nina Wyssenbach und Team Dipl. Naturheilpraktikerin TEN | Aarstrasse 98 | 3005 Bern

Telefon 076 580 97 78 | Email info@massiert-therapiert.ch

Öffnungszeiten: MO 08:00 - 18:00 | DI, DO 11:00 - 19:00 | MI 08:00 - 16:00 FR 09:00 - 21:00 | SA 09:00 - 16:00